App – WINYD – Win Your Dream

Februar 23, 2015 by · Leave a Comment
Filed under: Allgemein 

Bildschirmfoto 2015-02-23 um 22.50.57Heute stellen wir euch eine App mit dem Namen WINYD vor. WINYD ist eine Gewinnspielapp bei der ihr in dem eingebautem Spiel Bubble Shooter hochwertige Produkte erspielen könnt.

Dabei müsst ihr euch jedes Spiel mit Echtgeld freikaufen. Die Preise schwanken je nach Produkt von 1€ bis 2€ (zum Beispiel ein iPhone6) pro Spiel. Dabei gibt es auch Staffelungssysteme mit denen ihr mehr Credits erhalten könnt:

10 € = +1 Game Credit(s) Bonus
15 € = +3 Game Credit(s) Bonus
20 € = +6 Game Credit(s) Bonus
40 € = +15 Game Credit(s) Bonus

Bildschirmfoto 2015-02-23 um 22.21.46

Laut der Facebookseite von WINYD erhaltet ihr zudem alle 2 Wochen 3 Freispiele um Credits. So wäre es (theoretisch) auch vollkommen kostenlos möglich, an tolle Sachpreise zu kommen ohne ein finanzielles Risiko eingehen zu müssen. Mit dem Rabattcode: O5S-KTP erhaltet ihr außerdem ein Guthaben von 10€ und müsst dafür nur 5€ einzahlen. Es lohnt sich also regelmäßig den Blog oder Twitteraccount nach Rabattaktionen oder ähnlichem zu durchstöbern.

Zum Spiel – was macht diese Gewinnspielapp anders als andere? Das sie keine Gewinnspielapp im eigentlichen Sinne ist! Hier gewinnt derjenige mit der besten Geschicklichkeit. Ähnlich wie bei dem Spielklassiker Tetris bewegen sich langsam  “Bubbles” auf einen zu. Erreichen diese ihr Ziel, ist das Spiel verloren. Um sie aufzuhalten, kann man mit Bubbles auf die Reihen schießen. Die Schwierigkeit besteht darin, schnell genug die richtigen Farben zu erwischen, wie das Video im folgenden eindrucksvoll zeigt:

 

Der durchschnittliche Score für das Spiel sieht so aus:

WINYD Preis-‪Wettbewerb‬:

Durchschnittsscore: 1247 Punkte
Häufigster Score: 1295 Punkte

WINYD ‪‎Freispiele‬-Wettbewerb:

Durchschnittsscore: 1154 Punkte
Häufigster Score 1130 Punkte

In dem Video, hat der Spieler recht schnell 3645 Punkte erreicht und damit auch gezeigt, dass es absolut möglich ist in diesem Spiel zu gewinnen. Auf der Seite selbst gibt es eine Liste der meistverkauftesten Preise. Um die Chancen zu erhöhen macht es sicherlich Sinn sich auf die unbeliebteren Produkte zu konzentrieren (man muss nicht immer gleich ein iPhone gewinnen), da dort auch weniger Menschen mitspielen.

Das Spiel ist zudem noch recht neu auf dem Markt und damit auch weniger bekannt. Das dürfte euch gerade zu Beginn dank weniger Gegenspieler in die Karten spielen

IOS 8.1 soll am 20.Oktober mit Apple Pay kommen

Oktober 3, 2014 by · Leave a Comment
Filed under: Apple Store 

Bildschirmfoto 2014-09-20 um 10.31.09

Apple hat die neuste Version von IOS 8.1 an App-Entwickler zum Download bereit gestellt. Das Update soll einige wichtige Fehlerbehebungen beinhalten und das Betriebssystem an sich soll viel flüssiger laufen. Außerdem soll im Update Apple Pay enthalten sein (zurzeit nur in den USA). Im System sollen  Experten zufolge Hinweise für eine Apple Pay Unterstützung durch das kommende iPad sein . Wir alle erwarten dann hoffentlich IOS 8.1 auf unseren iPhones und iPads. Das Update wird man wie gewohnt”over-the-air” downloaden können.

Apple iOS 8 – Das kann das neue Betriebssystem für dein iPhone und iPad

September 20, 2014 by · Leave a Comment
Filed under: Allgemein 

Bildschirmfoto 2014-09-20 um 10.14.02

“iOS 8 ist der größte iOS Release aller Zeiten” – Mit diesem Slogan bewirbt Apple aktuell sein neues Betriebssystem und verspricht einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der Menschheit. Doch was ist jetzt eigentlich neu und besser?

Die neue FOTOS APP:

Ab sofort könnt ihr eure Fotos verschlagworten um sie später unter bestimmten Suchbegriffen wiederzufinden. Dies kann sich gerade bei größeren Bildarchiven als sehr nützlich erweisen. Auch hat die Bildbearbeitung in der App einige nützliche neue Features bekommen, welche bisher nur teuren Apps wie “Afterlight” vorbehalten waren. So könnt ihr jetzt auch die Belichtung, Glanzlichter, Schatten, Helligkeit, Kontrast, Sättigung und den Schwarzpunkt bearbeiten. Zudem bleiben euch natürlich Funktionen wie Zuschneiden und die vielen Filter erhalten. Immernoch unschön ist, dass die Fotos App die alten Bilder mit der neuen Bearbeitung überschreibt.

Ein weiteres nettes Feature ist die Zeitrafferfunktion bei “Kamera”. Ärgerlich hierbei: Ihr könnt die Geschwindigkeit der Zeitrafferaufnahme nicht einstellen. Da ist man weiterhin mit Apps wie “Hyperlapse” deutlich besser bedient.

NACHRICHTEN:

Jetzt könnt ihr auch in euren SMS´en direkt kleine Sprachnachrichten mit versenden. Auch das Schreiben von Nachrichten wurde jetzt mit dem neuen QuickType deutlich vereinfacht. So zeigt er euch nun seine Vorschlage über dem getippten Text an und zwingt euch nicht wie früher seine Vorschläge auf. Das hatte in der Vergangenheit zu seltsamsten Fehlern in den Nachrichten geführt. Zudem soll QuickType zwischen formeller Sprache und Alltagssprache in E-Mails und Nachrichten unterscheiden, um dir bessere Vorschläge machen zu können. Optimiert wurde das ganze in Englisch (USA, Großbritannien, Kanada und Australien), Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch (optimiert für Brasilien), Spanisch und Thai. Außerdem gibt es für vereinfachtes Chinesisch, traditionelles Chinesisch und Japanisch (Kanji). Wie das ganze dann bei unterschiedlichen Sprachstilen und möglicherweise auch 2-3 Sprachen funktionieren soll, bleibt fraglich.

DESIGN:Bildschirmfoto 2014-09-20 um 10.31.09

Eine schöne neue Funktion, welche mir sehr gefällt ist der Anruferverlauf per Doppelklick auf den Home-Button. Hier könnt ihr auch eure Favoriten anlegen. Auch das Bearbeiten der E-Mails ist nun leichter. So könnt ihr diese mit einem Fingerstreichen aus dem Postfach löschen, was sehr angenehm für Leute ist, die neben vielen wichtigen E-Mails auch einiges an Werbung erhalten.

Für das iPad wurde auch einiges in Safari getan. So gibt es dort jetzt auch die Favouritenansicht (wie ihr sie vom Mac kennt) und eine neue Seitenleiste in der man die Lesezeichen, Leseliste und geteilten Links finden kann.

FAMILIENFREIGABE:

Ein seeeeeehr interessantes Feature. Erst einmal eingerichtet, können Familienmitglieder untereinander auf Musik, Apps, Filme, Bücher und Fernsehsendungen zugreifen und das ganz ohne Apple ID´s oder Passwörtern. Damit könnten die Zeiten des gemeinsamen Appleaccounts für iTunes-Musik endgültig vorbei sein und das Sharing eine ganz neue Bedeutung bekommen.

Es soll ein gemeinsames Familienalbum geben, in dem man Fotos reinlegen und kommentieren kann. Im Prinzip wird das zu einem kleinen Familienfacebook.

Schön auch für Eltern ist die neue Familienfreigabe. Will der kleine Sprössling sich eine App im Appstore kaufen, wird das Elternteil automatisch per Benachrichtigung um Erlaubnis gefragt. Damit gibt es keine negativen Überraschungen mehr.

Bildschirmfoto 2014-09-20 um 10.50.10iCloud DRIVE:

Wie immer, versucht Apple auch in dieser Version, die bisher recht erfolglose iCloud zu hypen. Das dürfte nach den letzten Promivorfällen nicht ganz einfach sein. Trotzdem klingt die Funktion nicht uninteressant. So habt ihr 5GB kostenlosen Onlinespeicher und könnt sämtliche Dateiarten per iCloud über alle Applegeräte abrufen. Gut ist so etwas für Keynotepräsentationen, welche mit dem iPad/iPhone vorgestellt werden sollen oder PDF´s. Dadurch das diese Funktion bereits integriert ist, spart man sich zusätzliche Apps wie Dropbox und der USB-Stick verliert immer mehr seine Bedeutung. Konnte man einen USB-Stick mit sensiblen Daten noch versehentlich irgendwo liegen lassen, so wird man das iPhone etc. via iCloud in jedem Fall wiederfinden oder sperren können. Zum Thema Sicherheit der eigenen Daten in undurchsichtigen Rechenzentren lässt sich wohl nur soviel sagen, dass im Prinzip sämtliche Anbieter in dieser Richtung auf amerikanischem Boden sitzen und man es deshalb leider nicht wirklich richtig machen kann.

 

SPOTLIGHT: 

Das neue Spotlight soll mit noch besseren Ergebnissen punkten. So berücksichtig die Suche unter anderem jetzt auch deinen Standort oder versucht Ergebnisse aus einem Kontext heraus zu ermitteln. So zeigt dir Spotlight nun Ergebnisse aus dem Netz, Orten in deiner Nähe, Appstore, iTunes, iBooks und aktuellen Nachrichten an. Das kann aber auch zu einer Überflutung an Ergebnissen führen, wenn man recht weit gefächerte Begriffe wie “Apple” verwendet.

HEALTH:

Diese neue App soll dir helfen deine Gesundheitsdaten aus sämtlichen Sport/Fitnessapps übersichtlich zusammenzufassen. Wie toll man das findet, dass Apple dann sämtliche Gesundheitsdaten seiner ergebenen Käuferschaft schön sortiert vor sich hat, kann sich jeder selbst fragen. Zudem gibt es keine einzige Sport-App die mit dieser App funktioniert. Damit macht sich die Health-App (bisher) komplett überflüssig.

Zum Schluss:

Das die neue iOS-Welt natürlich nicht rosarot ist, dürften die meisten schon ahnen. Das neue Betriebssystem funktioniert zum Beispiel nur noch mit ab der Version iPhone 4s und iPad 2. Das dürfte vor allem die iPhone 4 Besitzer ärgern, welche noch zahlreich vertreten sind, auch wenn das Argument des zu langsamen Prozessors nicht von der Hand zu weisen ist.

Wie immer hat auch für die meisten der Download am Anfang eine Ewigkeit gedauert. Nutzer berichten immer wieder von Downloadzeiten über 10 Stunden. Auch die iCloud bringt einige Macken mit sich. So funktioniert die Synchronisation mit den Geräten nicht immer reibungslos und mit dem Macbook/iMac etc. sowieso nicht, da hierfür das neue OSX Yosemite benötigt wird, welches aber dankbarerweise erst im Herbst verfügbar sein wird.

Fazit:

Das neue iOS8 hat tatsächlich viele nützliche Funktionen im Gepäck welche uns das Leben sicherlich sehr erleichtern werden. Meine Favoriten sind dabei ganz klar die Familienfreigabe und die zahlreichen kleinen Verbesserungen im Design. Das nicht alles pünktlich zum Start funktioniert und Appleanhänger mit alten Geräten mal wieder abgehängt und zum Neukauf gezwungen werden, ist zwar ärgerlich aber inzwischen kein wirklicher Aufreger mehr.

Werde der weltbeste Brüstestarrer – in Rack Stare

Juni 17, 2014 by · Leave a Comment
Filed under: App der woche, App Store 

rackstare_apfelmonsterDiese App hat so wenig Inhalt das wir unbedingt darüber berichten müssen!

Ziel des Spiels ist es, dem weiblichen Gegenüber solange es geht in den Ausschnitt zu starren, ohne dabei erwischt zu werden. Je länger man das schafft, desto mehr Punkte erhält man.

Zur Auswahl stehen:

Amanda – die Hausfrau 25Jahre alt, Angelica – das Model 23Jahre alt, Natalie – die Sekretärin 27Jahre alt, Kate – Studentin 21Jahre alt

Als wäre das ganze noch nicht genug, kann man anschließend seinen Gaffer-Highscore auf Facebook teilen. Übrigens: Wird man beim starren erwischt, gibt es eine ordentliche Ohrfeige von eine der Damen.

Apple überrascht immer wieder mit Apps die ernsthaft in den Applestore dürfen. Immerhin ist das Spiel erst ab 17Jahren freigegeben. Das letzte Update für die App fand am 26.2.2013 statt und die Website des Betreibers ist inzwischen down.

die TerminApp – ein Testbericht

Juni 1, 2014 by · Leave a Comment
Filed under: App der woche, App Store, Testberichte 

Bildschirmfoto 2014-06-01 um 12.26.02

TerminApp ist eine einfache und zugleich umfassende Terminbuchungs-Lösung für Dienstleister und deren Kunden. Ob Friseurbesuch oder Arzttermin, Termine jeglicher Art werden mit nur wenigen Klicks verbindlich vereinbart. 

TerminApp für Business Accounts

Die vom Kunden online oder über die App gebuchten Termine werden live in den Terminkalender des Dienstleisters eingetragen und der zuständige Mitarbeiter per Email benachrichtigt. Die Terminannahme und Verwaltung erfolgt entweder über das Web, den Desktop, das iPhone oder iPad oder auch jedem anderen Android Smartphone. Ein Zugriff ist jederzeit und von überall aus möglich und das Unternehmen für die Kunden an 7 Tagen in der Woche 24 Stunden erreichbar.
In der übersichtlichen Tages- oder Wochenanzeige laufen alle Termine zusammen, das System erkennt die gewählte Leistung und ordnet sie je nach Dauer intelligent ein. Auch Pausenzeiten und Urlaubstage werden angezeigt. Das System arbeitet in Echtzeit und bei Terminabsagen durch den Kunden, können freigewordenen Zeiten schnell und effektiv wieder belegt werden. Das Programm lässt sich individuell an die Bedürfnisse des Anbieters anpassen und um sinnvolle Zusatzmodule wie beispielsweise Newslettertools oder automatische SMS- oder Email-Erinnerungen erweitern.
Das übersichtliche Verwaltungstool ermöglicht neben einer effektiven Terminkontrolle ebenso eine unkomplizierte Verwaltung von wichtigen Kundendaten und Öffnungszeiten. Diese Applikation bietet den Kunden nicht nur einen perfekten Service und ein professionelles Auftreten, sondern vereint auch alle Elemente der Kundenbindung in einem praktischen Paket. Die Nutzung der Terminbuchungs-Anwendung erfordert keinen eigener Webseitenauftritt. Die Profilseite bietet sämtliche Funktionen, um in wenigen Schritten eine Darstellung des Dienstleistungsangebotes mit Texten, Bildern, Kontaktdaten und Logos zu erstellen. Ihr Standort wird automatisch generiert und eine interaktive Karte weist den Kunden den Weg. Die Profilseite ist zudem mit Social Media Profilen verlinkbar. Registrierte Business Account Nutzer erhalten zudem die Möglichkeit, die Applikation auch in die eigene Webseite zu integrieren. 

Die termin app wird von einem deutschen Anbieter mit Server-Standort Deutschland angeboten.
Die Nutzung ist sowohl für den Anbieter als auch den Nutzer vollkommen kostenlos.

TerminApp für Terminbucher

Die Applikation ermöglicht, Termine entweder von unterwegs vom Handy, vom Arbeitsplatz aus oder bequem von zu Hause ganz einfach verbindlich zu buchen. 
Ob Frisör, Reifenwechsel oder Physiotherapeut, nach Eingabe der Stadt, Postleitzahl und Branche in die Suchmaschine von TerminApp lassen sich die Wunschdienstleister in der Nähe ganz einfach finden. Alle relevanten Details, die Kontaktdaten und der Standort über eine interaktive Karte werden angezeigt.
Freie Termine und Wunschmitarbeiter können eingesehen und direkt über das Web, das Smartphone oder das iPad gebucht werden. Die Favoritenliste ermöglicht das übersichtliche Abspeichern beliebig vieler Dienstleister. Das Wunschunternehmen steht so auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten rund um die Uhr für Terminabsprachen aber auch für Absagen zur Verfügung. Das System bietet zudem eine übersichtliche Kontrolle aller Termine, auch mit Erinnerungsfunktion.
Um die App nutzen zu könne, muss diese lediglich runterladen werden. Bei der erstmaligen Nutzung erfolgt eine Authentifizierung durch die Eingabe der Rufnummer.

Die Installation und auch die Nutzung der App ist vollkommen kostenlos.

2048 – das Strategiespiel mit absolutem Suchtpotential

Mai 15, 2014 by · Leave a Comment
Filed under: App der woche, App Store 

2048 , das ist eine neue Denkspiel Knobelei für iOS iPhone, iPod touch und iPad , downloadbar aus dem App Store. Doch was macht diese süchtig machende App die momentan ganz oben in den App-Charts steht eigentlich so besonders ? 2048 glänzt nicht gerade mit bombastischen Grafiken oder Sounds , es fliegen keine Autos durch die Luft und auch werden keine Vögel mit Fingergesten von A nach B über den Touchscreen geschleudert. 2048 reisst einen trotzdem in den Bann. Vor allem dann wenn man auf knifflige Zahlenrätsel oder generell Denkspiele steht.


Das Spielprinzip von 2048 ist so simpel wie genial. Es werden auf einem Spielfeld so lange Zahlen umher geschoben, bis sie die Summe 2048 ergeben. Zahlen mit demselben Wert können addiert werden. Aber die sind nicht immer in greifbarer Nähe. Hat man ein Pärchen addierbarer Zahlen entdeckt können diese, zusammengeschoben, eine Fläche freigeben. Das Ganze geht so lange weiter, bis man irgendwann endlich, oder auch nicht, die Zahl 2048 in der Summe addierbarer Zahlen zusammengeschoben hat. Oder aber es gibt weder Zahlen gleichen Wertes noch freie Felder und das Spiel ist vorbei. Und vorbei ist das Spiel öfters und schneller als man denkt. Denn eines ist 2048 ganz sicher nicht: Einfach. Klingt langweilig? Ist es aber nicht.

Foto2048 kennt der ein oder andere schon aus dem Internet, wo es bereits Kultstatus besaß. Nun ist 2048 als App erhältlich und der Suchtfaktor mindestens genauso hoch wie die der Browser Variante. Natürlich ist es schwer ein so simples Spiel mit anderen hoch komplexen Spiele Perlen zu vergleichen. Zumal es weder eine Story noch eine Langzeit Motivation bietet, die den Spieler auf Dauer an den Bildschirm fesselt. 2048 will das aber auch gar nicht sein. Die App bietet kurzweiligen Spaß und trainiert die Gehirnmuskeln des Spielers. Man kann eine Partie gut und gerne zwischendurch als Ablenkung in der Mittagspause, im Bus oder im Wartezimmer spielen. Das, was 2048 aber richtig macht ist, die Frage ob man es selber schafft die Zahl 2048 durch Zahlen zusammen addiert zu bekommen oder bereits vorher an der Hürde der fehlenden Flächen des Spiels scheitert.

Deshalb zum Abschluss noch ein paar Tipps, wie man trotzdem schnell zum Sieg kommt.

Hohe Zahlen sollte man versuchen möglichst nicht unten oder in der Bildmitte zu platzieren, sondern in die Ecken zu verschieben. Durch diese Strategie spielt ihr in 3 Richtungen. Rechts, links, oben und bekommt dadurch eine faire Chance auf den Sieg.

 

Nächste Seite »

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis

d75b4c2ea1e6a4aac91c532876df194c509b9879