Neustes zur heiß ersehnten Apple iWatch

Mai 26, 2013 by · Leave a Comment
Filed under: Allgemein 

Das Rennen um die intelligente Armbanduhr geht in die nächste Runde. Apple möchte mit seiner neuen iWatch so schnell als möglich auf dem Markt kommen, noch vor den Mitbewerbern wie Microsoft, Google oder Samsung. Laut Gerüchteküche verzögert sich allerdings der Apple-Auftritt – voraussichtlich bis Ende 2014! Wie es um Apples Weltneuheit der iWatch mit biometrischen Funktionen tatsächlich steht, erfahren Sie hier!

3,w=650,c=0.bildDer KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo kündigt den Markauftritt der neuen Apple-Uhr bis Ende 2014 an. Für die Verzögerung nennt Kuo auch die Gründe. Das neue Betriebssystem für die iWatch ist noch im Entwicklungsstadium bzw. das neue iOS7 hat zurzeit Vorrang. Weiters sind die neuen Komponenten für den Computer am Handgelenk noch in der Startphase der Entwicklung. Die Apple iWatch ist mit einem Display von 1,5 oder 2 Zoll geplant. Die biometrische Sicherheitsfunktionen, die in der neuen Apple-Uhr integriert werden – bringen ganz neue Standards. Die Technik kommt hier vom Biometriespezialisten Authen Tec, der im Juli 2012 von Apple übernommen wurde.

Seit Dezember 2012 kursieren die Gerüchte um die neue Smartwatch von Apple. Die New York Times heizte die Diskussion im Februar nochmals an, mit der Meldung: Apple plant die iWatch mit einer gebogenen Glasoberfläche. Weiters verkündigte Blomberg die Einstellung von hundert Mitarbeiter für das Apple-Projekt. Das Gerücht wurde weiters genährt von Apple Patentanträgen, die den Armbanduhr-Computer betreffen.

Auf die neue Apple iWatch wird sich voraussichtlich das Warten rentieren. Die Apple Uhr wird zur Sicherung der iOS Geräte wesentlich beitragen, da laut Aussage von Kuo die Verbindung zu den iDevices enger organisiert wird. Neue Technologien wie der Fingerabdruckscanner setzen hier neue Maßstäbe. Auch die Sportler werden sich auf die neue iWatch freuen, recht einfach misst der Träger den Puls und mit weiteres tollen Features kann der Sportablauf optimiert werden. Was die Apple Uhr sonst noch kann, erfahren Sie vielleicht schon früher.

Der Termin für die Keynote der Entwicklerkonferenz ist der 10.Juni 2013 und wurde inzwischen von Apple offiziell bestätigt. Die Konferenz findet zwischen dem 10. und 14.Juni im Moscone-Center von San Franciso statt. Spannend wird der Auftritt von Apple CEO Tim Cook mit seine Mannen sein, die
die Neuerungen an den Betriebssystemen iOS7 und OS X10.9 präsentierten. Vielleicht erfahren hier die Apple Fans mehr, wie es um die neue iWatch steht?

Um die neue Apple-Uhr wird es weiterhin spannend bleiben. Mit der iWatch könnte Apple eine kleine Revolution gelingen. Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Apples App Store knackt die 1-Million-Marke

November 20, 2012 by · Leave a Comment
Filed under: App Store, Apple Inc. 

Apple konnte mit seinem App Store aktuell einen weiteren, neuen Meilenstein erreichen. Der App Store, der Programme für Apples mobile iOS Geräte wie iPhone, iPod Touch und iPad enthält, verfügt laut einiger Aussagen nun über mehr als eine Millionen Apps. In Zahlen entspricht das einer Anzahl von 1.000.000 Apps.

Seit gut viereinhalb Jahren verzeichnet der in Cupertino ansässige IT-Konzern Apple eine stetige Zunahme an Software-Titeln in seinem App Store. Doch nun ist es endlich soweit und Apple hat als aller erstes das vollbracht, was bisher noch keine andere Firma geschafft hat. Noch hat Apple zwar noch kein offizielles Statement zu dieser Sachlage abgegeben, dennoch wird wohl damit zu rechnen sein, dass der Konzern diesen Meilenstein demnächst offiziell bestätigen und zelebrieren wird.

Zwar wurde die Zahl der Apps im App Store noch von keiner Seite offiziell bestätigt, jedoch ist die Rekordsumme bei einem monatlichen Zuwachs von mehr als 25.000 Apps vollkommen realistisch.

Weiterhin steht fest, dass über 400 Millionen iTunes-Kunden insgesamt an die 35 Milliarden App-Downloads getätigt haben.

Tim Cook, Apple-CEO, gab zu diesem Thema bekannt, dass der durchschnittliche iOS-Kunde im Durchschnitt etwa 100 Apps auf seinem Apple-Device gespeichert hat. Weiterhin sollen ganze 90 Prozent der im Store angebotenen Apps jeden Monat herunter geladen werden. Laut Tim Cook sei dies eine absolute Revolution, ein einmaliges Phänomen. Schon im September dieses Jahres glaubte der CEO daran, dass noch in diesem Jahr die Million-Marke geknackt werden könne.

 

Google Play Store – Marktforscher prognostizieren höheren App-Umfang

Der App Store von Apples immer munteren Konkurrenten, Google, umfasst laut eigenen Aussagen aktuell mehr als 675.000 Apps, welche gut 25 Milliarden Downloads verzeichnen. Marktforscher gehen davon aus, dass der Google Play Store, welcher aktuell im Vergleich mit Apple etwa 325.000 Apps weniger umfasst, in den nächsten Monaten ebenfalls die Million-Marke knacken wird. Weiterhin gehen sie davon aus, dass der Internetkonzern seine Android-Anhängerschaft noch weiter ausbauen und den iOS App Store so zukünftig gänzlich hinter sich lassen wird. Apple bringt jedoch das Gegenargument, dass die Qualitätskontrolle ihrerseits deutlich höher ausfällt.

Google und Apple streiten weiter um Google-Voice

August 23, 2009 by · Leave a Comment
Filed under: App Store, Apple Inc., iPhone 

Neuigkeiten im Streit um die Ablehnung von Google Voice (Telefonprogramm) und Apple. Die US Telekommunikationsaufsicht Federal Communications Commission teilte Apple mit, das Programm sei nicht endgültig abgelehnt worden und werde noch geprüft. Auch Datenschutz-Aspekte müssen noch geprüft werden da die Anwendung Kontaktlisten-Daten an Google-Server übertrage.

Apple hatte im Juli das Programm Google Voice für das iPhone abgelehnt. Daraufhin zog sich Google-ChefEric Schmidt aus dem Apple-Verwaltungsrat zurück. Die amerikanische Aufsicht “FCC” richtete Ende Juli Fragebögen an Google, Apple und den Handy-Provider AT&T. Eine der zentralen Fragen war dabei, ob AT&T eine Rolle darin gespielt hatte, dass die Google-Voice Anwendung nicht in den App Store kam. Apple und AT&T verneinen dies. Man habe lediglich vereinbart, keine iPhone-Anwendungen zuzulassen, die VoIP-Verbindungen über das AT&T-Mobilfunknetz aufbauen.

Bei Google Voice handelt es sich jedoch nicht um eine richtige VoIP-Anwendung. Kern des Dienstes ist eine “Google-Telefonnummer”, unter der Nutzer ihre gesamte Kommunikation bündeln können: Wird diese Telefonnummer angerufen, klingeln sämtliche Handys und Festnetztelefone des Nutzers gleichzeitig, außerdem kann man Anrufe auf eine Voicebox umleiten lassen.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis

d75b4c2ea1e6a4aac91c532876df194c509b9879