Die Pebble Smart Watch Steel – eine Rezension

März 14, 2016 by · Leave a Comment
Filed under: iPhone 

DSC03512Warum die Pebble Steel? Was kann sie und was kann sie nicht? Und das wichtigste: ist sie einen Kauf wert? All diese Fragen versuche ich hier in meinem persönlichen Erfahrungsbericht zu beantworten.

Warum überhaupt eine Smartwatch wenn sie weniger kann als das iPhone und eigentlich keinen offensichtlichen Mehrwert hat? Das kommt meiner Meinung nach voll auf den Nutzer der Smartwatch an. Ich hatte häufig das Problem während der Arbeit oder bei Gesprächen wichtige SMS zu bekommen. Holt man nun das Handy vor, wirkt das unhöflich. Ein schneller Blick auf die Uhr wird in der Regel viel mehr toleriert. Sicherlich macht eine Smartwatch auch für viele Fitnessgeeks absolut Sinn. Schrittzähler, Pulsmesser etc. können einem bei seinem persönlichen Fitnessprogramm helfen.

Aber nun speziell zu der Pebble Watch. Was kann sie?DSC03511

Sie hält bis zu 7 Tagen Akkuleistung (bei mir sind es in der Regel 5 Tage), ist auf 50m Wasserdicht, hat tausende Apps, 3D-Beschleunigungsmesser und Lichtsensor und ein E-Paper Display das auch in der Sonne lesbar ist. Gleichzeitig wirkt sie etwas eleganter und nicht so klobig wie die meisten anderen Smartwatches. Das wirkt sich natürlich vor allem positiv auf schmalere Unterarme aus. Vor allem aber ist sie eine der wenigen Smartwatches, welche überhaupt mit iOS funktionieren – und das einwandfrei.

Was hat sie nicht bzw. was könnte man besser machen?

Die Pebble Steel hat kein Farbdisplay, nur Speicher für insgesamt 8 Apps, benötigt ein spezielles Ladekabel (allerdings ist das bei allen Smartwatches so) und kein Touchdisplay.

DSC03514Wie nutze ich die App nun im Alltag und hat sie sich bewährt?

Als Zifferblatt benutze ich das “Weather – powered by the weather channel”. Es zeigt mir alles was ich immer gerne auf einem Blick sehen möchte – die Uhrzeit, den Tag mit Monat und die aktuelle Temperatur. Schwenke ich die Uhr (so das das Display aufleuchtet), so zeigt mir das Zifferblatt auch eine Wettervorhersage für die nächsten 3 Tage. Genau diese Funktionen habe ich mir für den “ersten Blick” gewünscht.

Dann lasse ich mir über die Smartwatch sämtliche SMS und WhatsApp Nachrichten als Pushmeldungen anzeigen. Klicke ich sie an als gelesen, werden sie auch im iPhone als gelesen angezeigt. App Benachrichtigungen habe ich jedoch abgeschaltet (vor allem Focus Online) da die Uhr sonst auch gerne mal Nachts um 2 vibriert (Wahlen in den USA) und ich das definitiv als störend empfinde.

Apps benutze ich eher seltener. Klar kann ich mir über die Uhr die Fussball Ergebnisse anzeigen lassen, auch kann die Uhr meinen Schlaf tracken und mich wecken aber im gesamten benötige ich diese Funktionen nicht. Auch Spiele mag ich über die Uhr nicht wirklich spielen (auch wenn ich das problemlos könnte) – dafür nutze ich dann doch eher das iPhone selbst.

Das die Uhr kein Touchdisplay besitzt empfinde ich eher als angenehm statt störend – das muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

Fazit:

Diese Uhr ist etwas für alle die auf den neusten Technikschnickschnack verzichten können und eine solide und funktionale Uhr suchen. Sie hält problemlos 5 Tage durch und geht nicht direkt beim Händewaschen kaputt. Sie sieht für mein Empfinden deutlich schicker aus als die meisten anderen Smartwatches und ist mit gerade einmal 149€ eine ernstzunehmende Kampfansage an alle anderen Anbieter.

Wer gerne etwas mehr hätte – wie z.B. ein Farbdisplay oder eine noch längere Akkulaufzeit – der sollte sich das neuere Modell die “Pebble Time Steel” anschauen. Diese kostet dann allerdings 100€ mehr als ihr Vorgängermodell.

DSC03513

DSC03506 DSC03507 DSC03508 DSC03510

IOS 8.1.1 & Whatsapp Update für iPhone 6 & 6 Plus

November 19, 2014 by · Leave a Comment
Filed under: Apple Inc., iPad, iPhone 

Bildschirmfoto 2014-09-20 um 10.31.09

Am Montag Abend hat Apple das Update für seine IOS Geräte rausgebracht. IOS 8.1.1 hat keine wirkliche Änderung es sorgt nur für mehr Stabilität bei dem iPhone 4s und iPad 2. Es wird aber auch berichtete, dass dank des Updates es bis zu 500 MB mehr Speicherplatz bei den Geräten gibt. Dies ist vor allem für Nutzer eines iPads mit 16 GB sehr angenehm.

Am selben Abend kam dann auch endlich das Update von Whatsapp. Die Tochterfirma von Facebook hat sehr sehr lange für die Anpassung an das iPhone 6 (Plus) gebraucht. Die Telefoniefunktion wurde noch nicht eingebracht, da es rechtliche Probleme in Deutschland damit gibt. In dem Update wurde nur die Darstellung angepasst. Trotzdem sind alle Glücklich mit dem Whatsapp Update, da man nicht mehr die extrem große Tastatur benutzen muss.

IOS 8.1 soll am 20.Oktober mit Apple Pay kommen

Oktober 3, 2014 by · Leave a Comment
Filed under: Apple Store 

Bildschirmfoto 2014-09-20 um 10.31.09

Apple hat die neuste Version von IOS 8.1 an App-Entwickler zum Download bereit gestellt. Das Update soll einige wichtige Fehlerbehebungen beinhalten und das Betriebssystem an sich soll viel flüssiger laufen. Außerdem soll im Update Apple Pay enthalten sein (zurzeit nur in den USA). Im System sollen  Experten zufolge Hinweise für eine Apple Pay Unterstützung durch das kommende iPad sein . Wir alle erwarten dann hoffentlich IOS 8.1 auf unseren iPhones und iPads. Das Update wird man wie gewohnt”over-the-air” downloaden können.

Musikerkennung in der nächsten iOs-Version?

April 17, 2014 by · Leave a Comment
Filed under: Allgemein, iPhone 

Shazam_Iphone_Apple_ApfelmonsterBloomberg berichtet unter Berufung auf interne Quellen, das in momentan an einer Musikerkennung im neuen iOs gearbeitet wird. Diese könnte dann auf der nächsten Entwickler-Konferenz WWDC Anfang Juni vorgestellt werden.

Für dieses Projekt arbeitet Apple stark mit Shazam zusammen, da diese seit Jahren eine funktionierende Musikerkennungsapp anbieten, welche auch gesungene Melodien erkennen kann, solange die Grundtöne halbwegs treffsicher gesungen werden. Shazam kann eine stolze Zahl von 90Millionen Nutzern im Monat vorweisen.

Die neue Musikerkennungssoftware soll im iOs integriert werden (das dürfte Shazam unnötig machen) und per Sprachbefehl (Siri) steuerbar sein. Auf diese Weise könnte Apple natürlich seinen iTunesmarkt weiter stärken. Interessant ist die Frage wie Shazam dafür entlohnt wird, wenn sie sich ihren eigenen Markt mit ihrer Zusammenarbeit praktisch zerstören.

Apple reagiert mit diesem Schritt im übrigen nur auf einen aktuellen Trend: Seit Windows 8.1 sind alle Windowsphones bereits mit einer integrierten Musikerkennung (auch hier dank Shazam) ausgestattet.

 

Apple User können aufatmen – Heartbleed betrifft sie nicht!

April 16, 2014 by · Leave a Comment
Filed under: Allgemein 

openssl_apfelmonsterDie NSA nutzt ihn, Hacker nutzen ihn – den Heartbleed-Bug. Diese Sicherheitslücke lässt das auslesen von Passwörtern via OpenSSL im Arbeitsspeicher zu. Das schöne für Applenutzer: Apple bietet OpenSSL zwar an, verwendet es aber nicht. Da Apple eine eigene kryptographische Bibliothek hat, sind sämtliche Appledienste wie zum Beispiel die iCloud sicher!

Die OpenSSL Version welche Apple anbietet ist die 0.9.8 welche gar nicht von dem Bug betroffen war. Allerdings räumt Apple ein, das es Apps gibt welche auf OpenSSL zugreifen. Hierbei solltet ihr darauf achten ob es dort bald ein Update dazu gibt und gegebenenfalls eure Passwörter ändern.

 

Greg Christie verlässt Apple im Streit

April 16, 2014 by · Leave a Comment
Filed under: Allgemein 

greg_apfelmonster_deGreg Christie ist vielleicht nicht der bekannteste Name doch profitieren wir alle von seinen Taten – er war für die Gestaltung der Benutzeroberfläche bei Apple zuständig. Damit hat er uns zum Beispiel den “Entsperr-Schieber” beschert.

Insgesamt gehen über 100 Patente auf den Softwaredesigner zurück, welche ihn zu einer unverzichtbaren Persönlichkeit im Apple-Konzern gemacht haben. Für 31 weitere Patente sind bereits Anträge gestellt worden.

Nun gab es immer häufiger Differenzen zwischen Greg Christie und Jonathan Ive welcher sich aus dem Hardwarebereich immer weiter in die Softwaresparte gearbeitet hat. So begann zum Beispiel das Design von Apples iOs mit Holztönen (Christies Werk), welche dem Nutzer bekannter und vertrauter sind, während Ive all diese Gestaltungsregeln mit dem neuen minimalistischem iOs7 über Bord geworfen hat.

Nun verlässt Christie Apple nach fast 20 Jahren und sein “Human Interface”-Team wird an Ive übergeben. Christie war maßgeblich an der Entwicklung des ersten iPhones beteiligt und gehörte zu den dienstältesten Chefdesignern bei Apple.

 

Nächste Seite »

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis

d75b4c2ea1e6a4aac91c532876df194c509b9879