T-Mobile und die Gewährleistung vom iPhone

November 11, 2015 by · Leave a Comment
Filed under: iPhone 

Apple gibt von Hause aus nur 1 Jahr Garantie und repariert die Geräte auch nur innerhalb dieser 12 Monate kostenfrei. Sind nun diese 12 Monate vergangen, so verweist Apple auf die Gewährleistungspflicht des Händlers, von dem ihr das iPhone gekauft habt. Nun kommt T-Mobile ins Spiel….

Stark verkürzt gesagt: Jeder Verbraucher hat per Gesetz Gewährleistungsrechte, wenn er von einem gewerblichen Verkäufer etwas kauft und die Ware mangelhaft ist. Die Gewährleistung gilt zwei Jahre lang ab dem Zeitpunkt, an dem Sie die Ware erhalten (Ausnahme möglich bei gebrauchten Waren). Neben der gesetzlichen Gewährleistung bieten Verkäufer, Hersteller oder Versicherungsanbieter Garantien an, die zum Teil etwas kosten. Diese kostenpflichtigen Garantien schließen Verbraucher oft ab, um sich im Schadensfall abzusichern. Die Bedingungen für die Garantien bestimmt der Verkäufer oder Hersteller, die Bedingungen für die Gewährleistung sind im Gesetz festgeschrieben.

Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland

Geht man nun zum T-Mobile Store (Telefon oder E-Mail Support kann man bekanntermaßen gleich vergessen), so erhält man eine mehr als deutliche Antwort. So muss T-Mobile innerhalb der ersten sechs Monate nachweisen, das der Schaden vom iPhonebesitzer verursacht wurde. Nach diesen 6 Monaten muss allerdings der Geschädigte nachweisen, dass er nicht Schuld am Schaden des iPhones ist. Das ist praktisch unmöglich und wird auch genau so im t-Mobile Store kommuniziert.

Man erhält nun den Vorschlag  das iPhone bei Apple einzuschicken. Diese prüfen dann den Schaden und werden eine kostenfreie Reparatur in 99% aller Fälle ablehnen und euch einen Kostenvoranschlag von 321€ schicken. Eine Anfrage bei t-mobile zu diesem Verfahren beantworten diese so:

(…) da Ihr iPhone leider bereits über die Garantie-Zeit gekommen ist, kann es durchaus sein, dass der Hersteller hier die Reparatur verweigert, wenn Sie nicht nachweisen können, dass der Schaden nicht von Ihnen verursacht wurde. (…)

Facebook – telekom-hilft

Damit ist die Sache für t-mobile erledigt und der Kunde selbstverständlich unzufrieden. Auf die Frage ob so Service und Kundenbindung aussieht, antwortet T-mobile erst gar nicht.

Was kann man nun als betroffener tun?

Bei T-Mobile kann man sich eigentlich jegliche Mühe sparen. Drohungen in Richtung Kündigung oder ähnlichem werden nur mit einem müden Lächeln beantwortet.

Close up of hands woman using phone in coffee shopTatsächlich funktioniert hat bei mir der Apple Support! Im Chat habe ich argumentiert, das der Fehler bereits länger besteht als die Garantie abgelaufen ist und ich ein langjähriger und treuer und stets zufriedener Kunde bin. Tatsächlich rief mich danach ein Leiter des technischen Teams aus Irland an und bestätigte mir die kostenlose Reparatur meines iPhones. Zum Schluss: mein Gerät wird nicht nur repariert, es wird kostenfrei komplett getauscht.

SO verstehe ich Kundenbindung.

Ansonsten solltet ihr euch bei iFixit informieren ob ihr vielleicht den Fehler selbst und kostengünstig reparieren könnt.

Fazit: Sollte T-Mobile seine Haltung in Richtung Gewährleistung nicht augenblicklich ändern, kann man im Moment nur davon abraten einen Vertrag dort abzuschließen bzw. zu verlängern. Oft lohnt es sich auch mehr, sich bei Neuerscheinen eines iPhones das letzte Modell gebraucht zu kaufen da die Preise dann extrem fallen.

Neues iPhone 6 (Plus) Problem

Dezember 2, 2014 by · Leave a Comment
Filed under: iPhone 

Apfelmonster

Bei Apple geht man oft davon aus, dass die Geräte perfekt sind. Aber leider kommt es hin und wieder vor, dass es zu Fehlern bei der Herstellung kommt. Jetzt hat ein neuer Fall Apple erreicht und zwar soll sich die Front-Kamera verschieben Dies hat zur Folge, dass es zu einem schwarzen Fleck kommt, da die Linse nicht den vollen Bereich aufnehmen kann. Das ist etwas sehr sehr seltenes und wird auch nicht oft vorkommen. Betroffene Geräte werden natürlich auch von Apple ausgetauscht.

Augen auf beim Netzteilkauf! Ein kleiner Bericht. UPDATE: Magsafe 2 Konverter

August 4, 2014 by · 2 Comments
Filed under: Testberichte 

Apfelmonster_MagSafe_Macbook_Netzteil_Retina2

Was war geschehen? Wie den meisten Macbook-Dauernutzern, ist mir das Kabel von dem MagSafe Netzteil gebrochen. Das hatte ich erst bemerkt als das Kabel extrem heiß wurde und mir plötzlich Funken entgegen gesprüht sind.

Sofort raus aus der Steckdose damit! Da das Macbook noch ca. 14Minuten Restakku hatte, musste eine schnelle Alternative her. 80-100Euro für ein Original MagSafe Netzteil auszugeben war mir dann doch etwas zu happig, weshalb ich mich für eine Nachbau-Variante entschieden habe.

Und zwar dieses hier:  iProtect 2in1 Set Netzteil

Apfelmonster_MagSafe_Macbook_Netzteil_Retina3

Das Problem – ich habe ein MacBook Pro Retina 15″ aus dem Jahre 2013. Apple hat allerdings den Stromanschluss ab 2013 für MacBooks leicht verändert so das diese sich zwar ähneln aber auf keinen Fall zueinander passen. Die meisten Abbildungen und Beschreibungen auf Amazon oder eBay lassen einen leider sehr oft im unklaren darüber, für welches Modell ihr schlussendlich ein Netzteil bekommen werdet. Das kann bei langen Lieferzeiten und zum Teil erstaunlich hohen Versandkosten zum Ärgernis werden.

Achtet deshalb beim Kauf unbedingt darauf, ob eure Modellnummer irgendwo in der Artikelbeschreibung steht oder fragt gegebenenfalls den Verkäufer direkt an um euch unnötigen Stress zu ersparen.

Schlussendlich habe ich mich nun für dieses Netzteil von Lavolta entschieden, welches laut eigener Aussage auch mehrfach in Deutschland geprüft wurde. Als Gadget gibt es noch einen Kabelhalter dazu. Das andere Noname-Netzteil werde ich wohl zurückschicken.

Zu der Qualität des zuvor bestellten Netzteils lässt sich sagen: Der Netzstecker sitzt nicht passgenau, es fehlen Beschreibungen oder Sicherheitshinweise genauso wie ein Firmenlogo. Positiv stimmt das leider nicht.

Apfelmonster_MagSafe_Macbook_Netzteil_Retina5

Apfelmonster_MagSafe_Macbook_Netzteil_Retina4

Apfelmonster_MagSafe_Macbook_Netzteil_Retina1

 

 

 

 

Update: Man muss sein Netzteil nicht gleich zurückschicken wenn man sich geirrt hat. Das Problem lässt sich auch mit sogenannten Magsafe Konvertern lösen. Diese kosten bei Amazon ungefähr 10-15€ und haben mehrere Vorteile. Zum einen spart ihr euch die Rückversandkosten und zum anderen habt ihr 1 Netzteil für 2 verschiedene Macbook-Modelle!

Bildschirmfoto 2015-03-07 um 18.58.09

 

Kleinigkeit in eigener Sache: Alle die eine Fotoagentur für Messe oder Events sucht, sollten sich einmal CaptureMotion auf www.capturemotion.de anschauen. Danke!

nicht verifizierten Entwickler

Januar 31, 2013 by · 1 Comment
Filed under: Tutorials 

Ab heute wird eine neue Kategorie gestartet – TUTORIALS – !

Hier werden wir euch Tipps und Tricks zu den gängigsten Appleproblemen zeigen. Gern gehen wir auch auf eure Fragen ein und versuchen für euch eine Lösung zu finden.

Heute geht es um das lästige Thema der Fehlermeldung “kann nicht geöffnet werden, da es von einem nicht verifizierten Entwickler stammt.” Dieses Ärgernis beschäftigt uns jetzt seit OS X 10.8 und kann grade bei Freewareprogrammen aus dem Netz schnell zu grauen Haaren führen.

Öffnet ihr das Problemprogramm mit Doppelklick so wird euch höchst warscheinlich ein Fenster in dieser Form überraschen:

Bildschirmfoto 2013-01-31 um 22.30.51

 

Klickt nun erst einmal auf Ok um diese Meldung wieder loszuwerden.

Anschließend klickt ihr mit gedrückter Ctrl-Taste nochmals auf das Icon der Installationsdatei.

Nun klickt ihr im sich öffnenden Reiter oben wieder auf “Öffnen”.

Daraufhin öffnet sich folgendes Fenster: “Anwendung stammt von einem nicht verifizierten Entwickler. Möchten Sie es wirklich öffnen?”

Bildschirmfoto 2013-01-31 um 22.35.44

 

Diesmal habt ihr die Möglichkeit auf Öffnen zu drücken und die Installation wie gewohnt zu starten. Viel Erfolg dabei.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis

d75b4c2ea1e6a4aac91c532876df194c509b9879